• A8 L
    A8 L
    Preis: ab 109'480.00 CHF**

    Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 8.0–5.6 l/100 km

    CO2-Emission kombiniert*: 182–146 g/km

    **Preisangabe inklusive Premium-Bonus.

  • A4 Avant g-tron
    A4 Avant g-tron

    Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 4.3–3.8 l/100 km CNG | Benzin 6,5–5,5 l/100 km

    CO2-Emission kombiniert*: 117–111 g/km CNG | Benzin 147–139 g/km

    Im aktuellen Modelljahr (2018) ist der Audi A4 Avant g-tron bereits ausverkauft und daher ab sofort nicht mehr bestellbar. Aktuelle Gebrauchtwagen finden Sie bei Ihrem Audi Partner.

  • A5 Sportback g-tron
    A5 Sportback g-tron

    Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 4.3–4.1 l/100 km CNG | Benzin 6,4–6,1 l/100 km

    CO2-Emission kombiniert*: 115–111 g/km CNG | Benzin 147–139 g/km

    Im aktuellen Modelljahr (2018) ist der Audi A5 Sportback g-tron bereits ausverkauft und daher ab sofort nicht mehr bestellbar. Aktuelle Gebrauchtwagen finden Sie bei Ihrem Audi Partner.

  • Audi g-tron Modelle
layer-image-original-teile-sortiment.jpg

Audi Original Kühlmittelzusatz

content-image-kuehmittelzusatz.jpg
Frostschutz, Hitzeschutz und Korrosionsschutz. Dies sind nur einige Vorteile des Audi Original Kühlmittelzusatzes, um für eine optimale Motorleistung auch unter extremen Bedingungen zu sorgen.

Möglichst wenig Kraftstoffverbrauch mit mindestens gleichen Fahrleistungen zu verbinden, hat zu einer zunehmenden Verwendung leichterer Werkstoffe im Fahrzeugbau geführt. Voll-Aluminium-Motoren, wie sie von Audi entwickelt wurden, spielen dabei eine wesentliche Rolle. Zu keiner Zeit hat es mehr verschiedene Volkswagen-Motoren auf unseren Strassen als heute gegeben. Der neue Audi Original Kühlmittelzusatz G12 plus ist für diese Modellvielfalt einschliesslich der modernen Legierungen ganz besonders optimiert worden. Er besteht weitestgehend aus organischen Stoffen und lässt sich mit dem älteren Zusatz G12 mischen. G12 plus ist zur besseren Unterscheidung lila eingefärbt.

Frostschutz
Reines Wasser gefriert bekanntlich bei 0 °C. Dabei dehnt es sich ruckartig aus, so dass es zum Zerreissen des Motorblocks kommen kann. Der neue Audi Original Kühlmittelzusatz G12 plus im richtigen Mischungsverhältnis beigegeben, ergibt einen Frostschutz von –25 °C bis –40 °C. Der Kühlmittelanteil muss minestens 40 % betragen und sollte 60 % nicht übersteigen.

Hitzeschutz
Ohne spezielle Zusätze beginnt Wasser ab 100 °C zu kochen und verwandelt sich unter Blasenbildung in Wasserdampf. Die hierbei entstehenden Gasblasen behindern die Wärmeableitung, so dass es ohne Schutzmassnahmen zur Überhitzung und damit zu gravierenden Motorschäden kommen kann. Der Audi Orginal Kühlmittelzusatz G12 plus erhöht den Siedepunkt in Ihrem Audi bis zu 135 °C und stabilisiert die Wärmeableitung auch unter diesen Extrembedingungen.

Kalkschutz
Hartes Wasser ist schädlich. Der ab ca. 60 °C aus dem Kühlwasser ausfallende Kalk und andere enthaltene Mineralien würden sich gerade verstärkt an den Stellen im Kühlsystem absetzen, die zuerst heiss werden. Dort ist deshalb eine ungehinderte Wärmeableitung um so wichtiger. Audi Original Kühlmittelzusatz G12 plus verhindert mit seiner besonderen Hartwasserstabilität diese Kalkablagerungen.

Säureschutz
Alle im Fahrbetrieb entstehenden Säuren sind speziell für Aluminium sehr gefährlich. Durch die Pufferungskombinationen im Audi Original Kühlmittelzusatz G12 plus wird der ph-Wert des gesamten Kühlmittels stets ausbalanciert. Und natürlich erreicht der Kühlmittelzusatz G12 plus seine kalklösende Wirkung mit seinem neutralen ph-Wert und insbesondere ohne eigene säurehaltige Bestandteile.

Kavitationsschutz
Kavitation führt zur mechanischen Zerstörung des Materials. Durch Schwingungen des Motors in Verbindung mit kurzfristigen Druckschwankungen im Kühlsystem können sich kurzfristig mikroskopisch kleine Dampf- bzw. Gasblasen bilden. Beim Zerplatzen dieser Kavitationsblasen entstehen kurze, aber kräftige Druckwellen. Sie können im Bereich der Wandungen regelrechte Einschläge im Material bewirken.

Spezielle Entschäumungskomponenten im Audi Original Kühlmittelzusatz G12 plus verhindern nicht nur, dass das Material schleichend abgetragen wird, sondern auch dass zusätzlich weitere Angriffsflächen für andere Korrosionsformen geschaffen werden.

Da besondere Fahrzeuge besondere Produkte brauchen, wurde für das Premiumfahrzeug Phaeton mit wasserseitig geregelter Heizungsanlage der Kühlmittelzusatz „G12 plus plus“ entwickelt.

Dieser neue Kühlmittelzusatz baut auf dem bisher eingesetzten und bekannten G12 plus auf und verfügt deshalb auch über dessen sämtliche Eigenschaften. Es enthält jedoch neben den organischen Säuren (OAT) auch Silikat (rund 250 mg/l SiO2) als weiteren Korrosionsschutz. Das Silikat sorgt bei den grossen Motoren für eine schnellere Ausbildung einer sogenannten Inhibierungsschicht auf der Oberfläche, die Lochfrass verhindert. Das neue Hybrid-Kühlmittel reduziert so die erhöhten Korrosionspotenziale, die bei den genannten Fahrzeugen wegen der grösseren Aluminium-Oberfläche im Zylinderkurbelgehäuse und Zylinderkopf sowie des hohen thermischen Belastungsbildes wegen auftreten.

Wurde dem Kühlsystem in der Vergangenheit die nötige Aufmerksamkeit oft erst in den Wintermonaten zuteil, so gilt ein ganzjähriger Kühlmittelzusatz heute anerkanntermassen als unverzichtbar.

Eine der wesentlichsten Aufgaben des Kühlmittelzusatzes besteht in einem umfassenden Schutz vor den vielfältigen Formen der Korrosion.

Kontaktkorrosion
Je moderner die Motoren werden, desto mehr verschiedene Metalle und Legierungen kommen zur Anwendung. Durch die unterschiedlichen elektrischen Potenziale der verschiedenen Metalle fliesst zwischen ihnen ein Strom, der bei dem sogenannten unedleren Metall zur Korrosion führen kann. Der Audi Original Kühlmittelzusatz G12 plus ist auf alle speziell in Audi Motoren verwendeten Metall-Werkstoffe abgestimmt.

Heisswasserkorrosion
Unter normalen Umständen ist eine Oxidschutzschicht des Aluminiums ausreichend, um eine weitere Korrosion zu verhindern. Die modernen Audi Motoren mit hohen Wärmestromeinheiten erfordern jedoch einen umfangreicheren Schutz. Mit Audi Original Kühlmittelzusatz G12 plus werden keine unvertretbar hohen Korrosionsgeschwindigkeiten auftreten.

Spaltkorrosion
Die korrosionsbedingte Belagsbildung von Aluminium bietet der Spaltkorrosion eine Angriffsfläche, wenn sich unter den Belägen und unter bestimmten Umständen sogar grosse Löcher bilden können. Der Audi Orginal Kühlmittelzusatz G12 plus wirkt doppelt und kontrolliert die Belagsbildung als auch die Spaltkorrosion.

Lochkorrosion
Als hauptsächliche Ursache der Lochkorrosion wirken Chlorverbindungen (Chloride), wie sie praktisch überall im Wasser vorkommen. In Verbindung mit erhöhten Temperaturen kann die Zumischung von Audi Original Kühlmittelzusatz G12 plus im empfohlenen Mischverhältnis den als „Lochfrass“ bekannten Effekt, einen regelrechten Holzwurmeffekt im Material, wirksam unterbinden.

Abtragende Korrosion
Eisenmetalle bilden unter Feuchtigkeitseinwirkung Eisenoxide und -hydroxide, also Rostablagerungen unterschiedlicher Haftung. Eine Gefahr für den Kühlkreislauf besteht aber nicht nur in der Auflösung von Bauteilen, sondern vor allem in der Verschmutzung des Systems mit losen Rostpartikeln. Die Rostschutzwirkung ist im Audi Original Kühlmittelzusatz G12 plus noch einmal verbessert worden.

Ein Kühlmittel kommt nicht nur mit Metallen in Berührung. Für eine lange Lebensdauer bedürfen Dichtungen und Schläuche ebenfalls der Pflege. Mit dem Audi Original Kühlmittelzusatz G12 plus erhalten Sie die Gewissheit, für ausnahmslos alle verwendeten Gummi- und Kunststoffmischungen im Kühlkreislauf Ihres Volkswagens und ungeachtet seines Modelljahres ein uneingeschränkt materialverträgliches und von uns darauf regelmässig geprüftes Audi Original Teil einzusetzen.

Sie können unbesorgt an die Entsorgung denken: In der Herstellung von Audi Original Kühlmittelzusatz G12 plus wurde konsequent auf Nitrit und Nitrate, auf alle Phosphate, Amine und Silikate verzichtet.