• A8 L
    A8 L
    Preis: ab 111'970.00 CHF** z.B. mtl. 1'427.40 CHF (mit Privatleasing)

    Kraftstoffverbrauch kombiniert*: Benzin: 7.9–5.6 l/100 km | Benzina: 7.9–5.6 l/100 km | Essence: 7.9–5.6 l/100 km

    CO2-Emissionen*: Benzin: 181–148 g/km | Essence: 181–148 g/km | Benzina: 181–148 g/km

    **Preisangabe inklusive Premium-Bonus.

  • SQ2
    SQ2
    Preis: ab 53'960.00 CHF** z.B. mtl. 568.20 CHF (mit Privatleasing)

    Kraftstoffverbrauch kombiniert*: Benzin: 7.2–7.0 l/100 km | Benzina: 7.2–7.0 l/100 km | Essence: 7.2–7.0 l/100 km

    CO2-Emissionen*: Benzin: 163–159 g/km | Essence: 163–159 g/km | Benzina: 163–159 g/km

    **Preisangabe inklusive Premium-Bonus.

  • SQ5 TDI
    SQ5 TDI
    Preis: ab 78'400.00 CHF** z.B. mtl. 852.32 CHF (mit Privatleasing)

    Kraftstoffverbrauch kombiniert*: Benzin: 6.8–6.6 l/100 km | Benzina: 6.8–6.6 l/100 km | Essence: 6.8–6.6 l/100 km

    CO2-Emissionen*: Benzin: 177–172 g/km | Essence: 177–172 g/km | Benzina: 177–172 g/km

    **Preisangabe inklusive Premium-Bonus.

  • SQ7 TDI
    SQ7 TDI

    Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,6-7,2 l/100km

    CO2-Emissionen kombiniert: 199-189 g/km

    Im aktuellen Modelljahr (2018) ist der Audi SQ7 bereits ausverkauft und daher ab sofort nicht mehr bestellbar. Aktuelle Gebrauchtwagen finden Sie bei Ihrem Audi Partner.

layer-image-raederentwicklung.jpg

Design

Der Gestaltungsprozess
Mit den aufwenig entwickelten und produzierten Aluminium-Felgen von Audi Original Zubehör lässt sich die Exklusivität Ihres Fahrzeugs weiter steigern. Gleichzeitig gibt Ihnen das breite Angebot an Felgen die Möglichkeit Ihre Individualität noch mehr zum Ausdruck zu bringen und Ihren persönlichen Stil zu verwirklichen.
Fahrzeugcharakter
Der Designprozess einer Audi Original Zubehör Felge beginnt parallel zur gesamten Fahrzeugentwicklung. So wird dafür gesorgt dass die Felgen sowohl optisch als auch in technischer Hinsicht bestmöglich an das jeweilige Audi Modell angepasst sind. So lassen sich bei jedem Audi Modell wirkungsvolle prägnante Akzente setzen - mit einzigartigem wegweisenden Design.
Designentwicklung
Das oberste Ziel des Gestaltungs- und Entwicklungsprozesses ist klar definiert. Es gilt eine ausdrucksstarke faszinierende Opitk mit technischer Funktionalität zu vereinen. Deshalb werden zuerst grundlegende technische Parameter festgelegt auf deren Basis die Audi Designer ihr Bestes geben um Ausdruckskraft Charakter und Formensprache des jeweiligen Fahrzeuges so eindrucksvoll wie möglich zu unterstreichen.
CAD-Prozess
Dabei werden ausgewählte Designskizzen mittels computergestützer Konstruktion in dreidimensionale Modelle umgesetzt. So lässt sich bereits in diesem Stadium die Fertigbarkeit der Felge beispielsweise mittels einer Giesssimulation beurteilen. Es bleibt eben nichts dem Zufall überlassen.
Die Powerwall
Mit Begeisterung für Form und Funktion verfeinern unsere Audi Designer im nächsten Schritt das Felgendesign. Unter anderem kommt dabei die innovative Powerwall zum Einsatz: Ein Computer berechnet ein Abbild des Fahrzeugs samt Aluminium-Gussrad und zeigt dieses auf der Powerwall in Originalgrösse oder als Zoom an. Das virtuelle Fahrzeug lässt sich aus unterscheidlichen Blickwinkeln betrachten und selbst die Simulation realer Lichtverhältnisse ist möglich. Auf diese Weise entsteht Design das unseren und Ihren hohen Ansprüchen gerecht wird.
Von der Skizze zum Modell
Aus dem Kunststoff Ureol wird das erste physische Modell der Felge geformt. Seine Dimensionen entsprechen denen der realen Felge. Ein Expertengremium beschliesst nach eingehender Begutachtung die endgültige Freigabe zur Entwicklung. Im Mittelpunkt steht insbesondere die Beurteilung der Felge - in Verbindung mit dem Fahrzeug - in Bezug auf ihre technische Passgenauigkeit und ihre Integration in das jeweilige Fahrzeugdesign. Jetzt erst folgt der Übergang in die Konstruktionsphase.
Technische Auslagerung
Auch in puncto technischer Auslagerung des Rads stellt Audi strenge Anforderungen an Aluminium-Felgen von Audi Original Zubehör. Z.B. die Definition technischer Aspekte wie die Anpassung an die spezifische Bremsanlage an Ventil-Lage und Radmuttern sowie die Berücksichtigung der entsprechenden Radlast. je genauer zudem das Zusammenspiel in den Bereichen Unwucht sowie Rund- und Planlauf ist umso höher der Fahrkomfort umso besser das Abrollverhalten und umso grösser die Langlebigkeit.