• A8 L
    A8 L
    Preis: ab 109'480.00 CHF**

    Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 8.0–5.6 l/100 km

    CO2-Emission kombiniert*: 182–146 g/km

    **Preisangabe inklusive Premium-Bonus.

  • A4 Avant g-tron
    A4 Avant g-tron

    Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 4.3–3.8 l/100 km CNG | Benzin 6,5–5,5 l/100 km

    CO2-Emission kombiniert*: 117–111 g/km CNG | Benzin 147–139 g/km

    Im aktuellen Modelljahr (2018) ist der Audi A4 Avant g-tron bereits ausverkauft und daher ab sofort nicht mehr bestellbar. Aktuelle Gebrauchtwagen finden Sie bei Ihrem Audi Partner.

  • A5 Sportback g-tron
    A5 Sportback g-tron

    Kraftstoffverbrauch kombiniert*: 4.3–4.1 l/100 km CNG | Benzin 6,4–6,1 l/100 km

    CO2-Emission kombiniert*: 115–111 g/km CNG | Benzin 147–139 g/km

    Im aktuellen Modelljahr (2018) ist der Audi A5 Sportback g-tron bereits ausverkauft und daher ab sofort nicht mehr bestellbar. Aktuelle Gebrauchtwagen finden Sie bei Ihrem Audi Partner.

  • Audi g-tron Modelle
Antrieb > R8 Coupé V10 > Audi Schweiz

Ihr R8 Coupé V10

Ihr R8 Coupé V10
V10 5.2 FSI quattro S tronic 1
203'470.00 CHF

  • Basispreis
    213'050.00 CHF
  • Sonderausstattung
    -9'580.00 CHF
  • Preis
    203'470.00 CHF
  • Rate z.B. mtl.
    Rate ändern
    Rate:
    2

Maximale Kraft.
Maximal genutzt.

Alle Antriebe im Überblick

Alle Motorvarianten, Daten zum Kraftstoffverbrauch*, CO₂-Emissionen* sowie Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit für Ihren Audi R8 Coupé V10.

Alle Motoren im Überblick

1 von insgesamt 1 Motoren

5.2 FSI

V10 5.2 FSI quattro S tronic

213'050.00 CHF

  • 3,5 s
  • 12,6 l/100 km
  • 287 g/km
  • 397 kW (540 PS)
  • Effizienzklasse: G

Kein Motor gefunden.

In der aktuell gewählten Ausstattungslinie sind für diese Kraftstoffart keine Motoren verfügbar.

Legende

  • Beschleunigung
  • Kraftstoffverbrauch komb.
  • CO2-Emission komb.
  • Max. Leistung
Sportlicher Fahrbetrieb: Die Modelle der Audi Sport GmbH werden für den Betrieb auf öffentlichen Strassen entwickelt und produziert. Im Vergleich zum Strasseneinsatz treten beim Einsatz auf Rundstrecken oder sonstigen abgesperrten Kursen (z. B. bei Fahrtrainings, Fahrerlehrgängen, Track days) deutliche höhere Fahrzeugbelastungen auf. Insbesondere Motor, Getriebe, Kupplung und Antriebsstrang sowie Fahrwerk, Bremsanlage und Reifen werden besonders stark beansprucht. Dies kann zu höherem Verschleiss führen. Informationen über die Besonderheiten beim Fahrzeugeinsatz auf Rundstrecken oder sonstigen abgesperrten Kursen erhalten Sie in der Bordliteratur oder bei Ihrem Audi Partner.
Audi R8 V10 5.2 FSI
256x144_AR8_151008_1_2.jpg
Im R8 V10 holt der Zehnzylinder aus seinen 5.204 cm3 Hubraum 397 kW (540 PS) und 540 Nm Drehmoment heraus, letztere bei 6.500 1/min. Mit ihnen dauert der Sprint von 0 auf 100 km/h nur 3,5 Sekunden, der Topspeed liegt bei 320 km/h.
Stark bis ins kleinste Detail Die Trockensumpfschmierung komplettiert das Technikpaket des 5.2 FSI. Der Zehnzylindermotor wird im ungarischen Motorenwerk Györ per Handmontage gebaut. Als klassische Motorsport-Technologie erlaubt sie es, das Aggregat niedrig einzubauen, wovon der Fahrzeugschwerpunkt stark profitiert. Zudem stellt sie die Ölversorgung auch bei extremen Querbeschleunigungen sicher.
S tronic®
256x144_AR8_151011_1.jpg
Sowohl beim Audi R8 V10 als auch beim Audi R8 V10 plus fliessen die Kräfte auf eine blitzschnell schaltende Siebengang S tronic, die hinter dem Motor montiert ist. Drei verschiedene Modi bieten dem Fahrer volle Anpassungsmöglichkeit, auf Wunsch lässt sich die S tronic auch manuell steuern. Die Schaltbefehle werden elektronisch (by wire) übertragen. Eine Launch Control managt die maximale Beschleunigung aus dem Stand. Eine weitere Funktion der S tronic tritt in Kraft, wenn der Fahrer bei Geschwindigkeiten über 55 km/h vom Gas geht. In diesem Fall öffnen beide Kupplungen und das Auto segelt. Vor allem im realen Kundenverbrauch spart diese Funktion erheblich Kraftstoff.
Der permanente Allradantrieb quattro® Der permanente Allradantrieb quattro verleiht dem R8 Coupé das entscheidende Plus an Stabilität und Traktion gegenüber der zweiradgetriebenen Konkurrenz. An der Vorderachse ersetzt eine elektrohydraulische Lamellenkupplung die Visco-Kupplung des Vorgängermodells. Je nach Fahrsituation und Witterung ermöglicht der neu entwickelte quattro-Antrieb eine komplett freie, vollvariable Verteilung der Antriebsmomente auf Vorder- und Hinterachse. Im normalen Betrieb strömen bis zu 100 Prozent auf die hinteren Räder, bei Bedarf leitet die Kupplung diese stufenlos bis zu 100 Prozent auf die vorderen um. Durch das mechanische Sperrdifferenzial an der Hinterachse erlebt der Fahrer höchste Traktion ohne Schlupf.